Bürgerschaftliches Engagement von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Bürgerschaftliches Engagement bietet die Chance, gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen, einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt zu leisten und die Identifikation mit dem Sozialraum und der Gesellschaft zu vergrößern. Die Förderung bürgerschaftlichen Engagements von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und in Migrantenselbstorganisationen stellt einen wichtigen Beitrag zur Integration von Menschen unterschiedlicher Nationalität, Kultur, Ethnie und Religion dar. Manche Engagierte möchten damit etwas von dem zurückgeben, was sie an Unterstützung und Hilfe selbst erlebt und bekommen haben. Einige möchten ihre persönlichen oder beruflichen Qualifikationen anderen zur Verfügung stellen, wieder andere streben über die ehrenamtliche Arbeit den (Wieder-) Einstieg in die Arbeitswelt an.

Viele Felder der Integrationsarbeit werden intensiver bearbeitet, wenn bürgerschaftliches Engagement zielgerichtet eingebunden wird. So kann z.B. durch das bürgerschaftliche Engagement engagierter Menschen mit und ohne Migrationshintergrund und von Migrantenselbstorganisationen die Verbesserung des Zugangs zu bislang nicht erreichten oder weitgehend isoliert und ausgegrenzt lebenden Zielgruppen erreicht werden. Generell wird durch das bürgerschaftliche Engagement eine Brücke geschaffen zwischen Zugewanderten und Einheimischen sowie Einrichtungen und Institutionen. Dies ist besonders wichtig beim Abbau von Schwellenängsten bei der Inanspruchnahme von Diensten und Leistungen. Dazu gehört die Schaffung bedarfsgerechter Angebote im Sozialraum durch die Einbindung von Ehrenamtlichen, Selbstorganisationen und Vereinen der Migrantinnen und Migranten.

Was machen die Integrationsagenturen?

Aufgaben der Integrationsagenturen im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements sind die Erkundung von Einsatzfeldern für Ehrenamtliche und MultiplikatorInnen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte und die Erkundung von Potenzialen der Migrantenselbstorganisationen. Weitere Aufgaben sind die Motivierung, Qualifizierung, Unterstützung und Begleitung von Ehrenamtlichen und Migrantenselbstorganisationen in der Integrationsarbeit.